Life Ball von

Eigene Trapp-Familie
begleitet Jubiläumsevent

Conchita als Fräulein Maria und Herbert Föttinger als Kapitän Georg von Trapp

Life Ball - Eigene Trapp-Familie
begleitet Jubiläumsevent © Bild: Life Ball/Markus Morianz

Der 25. Life Ball mit seiner Hommage an den Musikfilm "The Sound of Music" wird von einer eigenen Life Ball-Version der Trapp-Familie begleitet.

THEMEN:

Neben Conchita als Fräulein Maria übernimmt Schauspieler und Theaterdirektor Herbert Föttinger die Rolle des Kapitän Georg von Trapp. Den Familienchor komplettieren Vera Doppler als Liesl, Markus Freistätter als Friedrich, Zoe Straub als Louisa, Nathan Trent als Kurt, Verena Altenberger als Brigitta, Rose Alaba als Marta und Missy May als Gretl.

© Life Ball / Markus Morianz
»Die Geschichte der Familie von Trapp steht metaphorisch für so vieles, das auch die Welt von Heute definiert«

Die Familie begleitet das Life Ball-Team und seine Anliegen als Botschafter durch das Jubiläumsjahr und wird bei der Veranstaltung am 2. Juni selbst Teil der Eröffnungsshow sein. "Die Geschichte der Familie von Trapp - ihre Musik, ihr Zusammenhalt, aber auch ihre dramatische Flucht vor einem System, das allein auf Ausgrenzung und Angst fußte -, steht metaphorisch für so vieles, das auch die Welt von Heute definiert", hieß es in der Aussendung.

Familie als Fundament des Lebens

Die von Trapps waren zudem keine traditionelle Familie. So steht auch der diesjährige Life Ball-Cast für Vielfältigkeit und unterschiedliche Lebensentwürfe. "Ich bin überzeugt davon, dass die Familie das Fundament des Lebens bildet. Nicht nur die des Blutes, sondern auch die des Herzens. Auf ihrem sicheren Fundament trainieren wir unsere Beziehungsfähigkeit, soziale Kompetenz und Toleranz. Ich wünsche mir eine Gesellschaft, die alternative Beziehungsmodelle - vor allem von gleichgeschlechtlichen Paaren - akzeptiert," sagte Life Ball-Organisator Gery Keszler. Gerade in der heutigen Zeit und "in einem Klima der sozialen Kälte, das allerorts aufzuziehen droht, ist es wichtig, gemeinsam für gesellschaftliche Anliegen einzutreten".

Kommentare