Life Ball: Wurst war
der Star des Abends

Conchita stach alle anderen Promis aus. Gaultier: "Sie ist die einzig Wahre"

Bereits zu Beginn des Life Balls wurde klar: Trotz aller Weltstars würde der Abend Conchita Wurst gehören. Schon bei ihrem Gang über den Roten Teppich brachen vor allem jugendliche Zaungäste in "Conchita, Conchita"-Chöre aus. Den absoluten Höhepunkt des Abends lieferte Conchita, als sie bei der Eröffnungsshow ihr Siegerlied "Rise Like A Phoenix" zum Besten gab.

von
THEMEN:
Conchita Wurst singt am Life Ball © Bild: APA/Georg Hochmuth

Das hätte sich Conchita wohl in ihren kühnsten Träumen nicht vorzustellen gewagt: Eines Tages an Jean Paul Gaultiers Seite zu wandeln. Und von dem Modegott dann auch noch in höchsten Tönen gelobt zu werden: "Conchita ist einmalig, fantastisch, die Beste - dieses Styling! Ich liebe sie, sie ist die einzig Wahre", schwärmte der Modeschöpfer von der Song-Contest-Gewinnerin. Und auch Michael Häupl sparte nicht mit Lob für die bärtige Sängerin: "Ich möchte auch Conchita Wurst danken. Die Botschaft, die vom Song Contest in diese Welt gegangen ist, ist die Zukunft, die wir uns vorstellen", so der Bürgermeister.

Binnen kürzester Zeit hat es Conchita geschafft, die Massen für sich zu begeistern. Und trotz ihres Höhenflugs bleibt sie mit beiden Beinen fest am Boden: "Ein Statement alleine reicht nicht", gibt sich Conchita Wurst bescheiden, als sie am Life Ball zu ihrem Erfolg befragt wurde. Aber sie freue sich natürlich, mit ihrem Song das Finale der Eröffnung sein zu dürfen. Und weil das Publikum von Conchita gleich gar nicht genug bekommen konnte, gab sie auch noch ein weiteres kleines Konzert im Rathaus.

Künstler David LaChapelle mit Conchita Wurst
© APA/Hans Punz Conchita mit David LaChapelle

Conchita und der Schmuck

Auf der Aids Solidarity Gala hielt sich Conchita dagegen eher im Hintergrund. Versteigert wurden heuer unter anderem ein Collier von Chopard und das Original-Life Ball-Plakat von David LaChapelle. Mit dem Chopard-Collier ließ sich die Songvontest-Queen allerdings nicht locken. "Ich bin nicht so die Kettenfreundin", sagte die Sängerin, die zum Sektempfang ganz in Schwarz und tatsächlich kettenlos kam. Ihre Sache seien eher Ringe, erklärte Wurst.

Conchita Wurst singt am Life Ball
© APA/Georg Hochmuth Conchita auf der Bühne

"Gut auszusehen ist eine Form des Respekts"

Die verschiedenen Outfits für den Life Ball auszusuchen hätte ihr und ihrem Stylisten jedenfalls großen Spaß gemacht: "Ich weiß noch gar nicht, wie viele Outfits es im Endeffekt werden. Das passiert ganz nach Lust und Laune", meinte Conchita noch vor dem großen Event. Schick müsse es jedenfalls sein, denn: "Gut auszusehen, ist eine Form des Respekts anderen gegenüber. Das hat mir meine Oma beigebracht", berichtete sie. Eines stand allerdings schon von vornherein fest: Zu oft wollte sie nicht zwischen verschiedenen Kleidern wechseln: "Ich bin ja nicht Cher!"

Conchita Wurst interaktiv

Für alle Fans unserer Song Contest-Gewinnerin - ihr Auftritt als Erlebnis zum Rundumschwenken.

360 Grad Video | Life Ball 2014 | Conchita Wurst

Kommentare

wie normal seid ihr noch bei news????????? habt ihr zu wenig schmarren zu schreiben als nur über das würs..el?

Seite 1 von 1