Liebesleben von

Sex bei Olympia?
Nicht für Lindsey Vonn

Liebesleben - Sex bei Olympia?
Nicht für Lindsey Vonn © Bild: Neilson Barnard/Getty Images/AFP

Lindsey Vonn hat im olympischen Dorf nicht "gepunktet", wie sie in einem Interview berichtet. Der Ski-Star ist auf der Suche nach dem passenden "Fisch"

Bei den Olympischen Winterspielen ging es wohl heiß her. Im Vorfeld des Sportevents wurden mehr als 100.000 Kondome verteilt.

Direkt auf das mögliche Liebesleben in Südkorea angesprochen, ist Ski-Star Lindsey Vonn offen und ehrlich.
"Ich kenne diesen Hype. Aber ich gehöre nicht zu den Glücklichen. Ich habe von den Geschichten gehört. Aber ihr solltet jemanden fragen, der gepunktet hat. Ich habe jedenfalls nichts getan", sagte Lindsey Vonn gegenüber der deutschen Zeitung "Express".

»Vielleicht werde ich bald den richtigen Fisch finden«

Die 81-fache Weltcupsiegerin war prinzipiell jedoch nicht abgeneigt. Sie begab sich in Pyeongchang aktiv auf die Suche, weil sie den Valentinstag nicht alleine verbringen wollte. "Ich habe viele Zuschriften bekommen. Aber ich war enttäuscht, weil die Romantik fehlte. Niemand hat mir ein Gedicht geschrieben", so Vonn. Aber: "Ich habe festgestellt, dass es genug Fische im Meer gibt. Vielleicht werde ich bald den richtigen Fisch finden."

Die 33-Jährige, die nach der Trennung von Golfstar Tiger Woods, keine ernsthafte Beziehung mehr führte, ist aber nicht alleine. Andere Sportler waren in Pyeongchang bei der Dating-App tinder aktiv. Der Instagram-Account "tinderpyeongchang" hatte Fotos veröffentlicht, auf denen die tinder-Profile einiger Olympioniken zu sehen waren. Der Account wurde mittlerweile gelöscht.

Kommentare