Menschen von

Let's Dance: Die ersten
Kandidaten stehen fest

Neben dem Wendler und Sarah Lombardi ist auch ein Hollywoodstar mit dabei

Menschen - Let's Dance: Die ersten
Kandidaten stehen fest © Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Bereits während des Dschungelcamp-Finales hat RTL den Namen des ersten "Let's Dance"-Kandidaten bekannt gegeben: Michael Wendler. Neben dem Schlagersänger wird mit Nastassja Kinski auch ein echter Hollywoodstar an der Tanzshow teilnehmen.

Am 11. März - eine Woche nach dem ORF-Pendant "Dancing Stars" - startet auf RTL die neue "Let's Dance"-Staffel. Vier Kandidaten hat der Sender bereits bekanntgegeben: Hollywoodstar Nastassja Kinski, Schlagersänger Michael Wendler, Sängerin Sarah Lombardi und Schauspieler und Autor Niels Ruf. Moderiert wird die Show wie gewohnt von Sylvie Meis und Daniel Hartwich, in der Jury sitzen wie schon in den letzten Jahren Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi.

© RTL / Stefan Gregorowius Die Juroren Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi

Insgesamt werden dieses Jahr 14 Promis bei "Let's Dance" teilnehmen. Die Tanzpaare beginnen ihr Training rund vier Wochen vor der ersten Sendung. Jedes Tanzpaar trainiert maximal 50 Stunden, bevor die Shows starten. Die professionellen Tänzer übernehmen die Führung, unterrichten jeweils ihre prominenten Tanzpartner und entwickeln die Choreographie für alle Tanzfiguren. Die Namen der Profitänzer wurden bisher noch bekannt gegeben, jedoch werden wohl auch heuer wieder die Österreicherin Kathrin Menzinger, die im Vorjahr mit Hans Sarpei die Show gewann, und ihr Partner Vadim Garbuzov mit von der Partie sein.

Diese Stars stehen bereits fest:

Nastassja Kinski

Mit der 55-Jährigen konnte RTL einen echten Hollywoodstar für "Let's Dance" gewinnen. Nastassja Kinskis größte Erfolge liegen jedoch schon ein Weile zurück. In den 1970er und 1980er-Jahren drehte sie nicht nur in Deutschland und Frankreich, sondern auch in Hollywood mit Regie-Größen wie Wim Wenders, Wolfgang Petersen, Roman Polanski oder Francis Ford Coppola.

© RTL / Frank Fastner

Michael Wendler

Dem Wendler ist es laut eigener Aussage sehr wichtig, ein "Star zum Anfassen" zu sein. Im Januar 2014 war er in der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zu sehen, sprach dort jedoch nach nur vier Tagen den berühmten Satz aus, um das Dschungelcamp frühzeitig zu verlassen. Im Sommer 2015 nahm er am Sommer-Dschungelcamp teil, um 2016 erneut um die Krone im australischen Urwald kämpfen zu können. Er schaffte es bis ins Finale, in dem er sich jedoch bei einem Actionspiel die rechte Hand brach.

© RTL / Stefan Gregorowius

Sarah Lombardi

Im Jahr 2010 nahm Sarah Engels das erste Mal an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil, schied allerdings bereits nach dem Recall aus. Sie bewarb sich im darauffolgenden Jahr erneut und schaffte es bis in die erste Live-Show. Durch das freiwillige Ausscheiden einer Mitstreiterin konnte sie unverhofft in die Show zurückkehren und schaffte es bis ins Finale. Sie verliebte sich in Pietro Lombardi, gegen den sie im Finale antreten musste. Die beiden sind seit 2013 verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn. Ihr Leben können Fans via RTL2-Dokusoap mitverfolgen.

© RTL / Stefan Gregorowius

Niels Ruf

Nachdem er einige Jahre als Journalist, Kolumnist und Schauspieler tätig war, wurde er Niels Ruf 1998 bei einem Moderatoren-Casting für den Musiksender VIVA als Gastgeber der Comedy-Show "Kamikaze" ausgewählt. 2006 erhielt er seine eigene Late-Night-Show, die zunächst auf Sat.1 Comedy und dann auf Sat.1 ausgestrahlt wurde. Letztes Jahr war Ruf als sardonischer Gefängniswärter in der ZDF-Neo-Reihe "Der Knast" zu sehen. Er ist bekannt und gefürchtet für seine scharfe Zunge und seinen Sarkasmus.

© RTL / Morris Mac Matzen

Kommentare