Trauriger Anlass von

"Let's Dance":
Barbara Meier setzt aus

Trauriger Anlass - "Let's Dance":
Barbara Meier setzt aus © Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Barbara Meier wird am Freitag bei "Let's Dance" pausieren. Dennoch wird auch diese Woche ein Paar die Show verlassen müssen.

Model Barbara Meier tanzt bei "Let's Dance" zusammen mit Sergiu Luca - und das bisher sehr erfolgreich, denn das Paar rangiert in der Jurywertung stets im vorderen Bereich. Diese Woche wird die 31-Jährige jedoch pausieren, denn sie trauert um ihre verstorbene Oma.

»Meine Oma war einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und ich möchte ihr jetzt die letzte Ehre erweisen«

Ihre Oma mit dem gleichen Namen Barbara Meier ist am Dienstagmorgen im bayerischen Amberg im Alter von 90 Jahren gestorben. "Es tut mir unglaublich leid, dass ich in dieser Woche nicht bei 'Let’s Dance' tanzen kann, ich habe mich sehr auf diesen Tanz gefreut. Ich möchte nach dieser schrecklichen Nachricht aber natürlich jetzt bei meiner Familie und für meine Eltern da sein. Meine Oma war einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und ich möchte ihr jetzt die letzte Ehre erweisen. Ich freue mich aber sehr, dass ich in der nächsten Woche wieder bei 'Let’s Dance' dabei sein darf", wird Barbara Meier von RTL zitiert.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius Barbara Meier und Sergiu Luca

90er-Jahre-Special und Kylie-Auftritt

Da Barbara Meier nächste Woche wieder zurückkehren wird, muss dennoch eines der Paare die von Daniel Hartwich und Victoria Swarovski moderierte Show verlassen. Mit dabei sind noch Schauspieler Bela Klentze,TV-Koch Chakall, Moderatorin Charlotte Würdig, Moderator Ingolf Lück, Schauspielerin Iris Mareike Steen, Schauspieler und Sänger Jimi Blue Ochsenknecht, Unternehmerin Judith Williams, Schauspielerin Julia Dietze, Social-Media-Star Roman Lochmann und Moderator Thomas Hermanns.

Showact der vierten Live-Show ist Kylie Minogue mit ihrer aktuellen Single "Dancing". Außerdem gibt es beim "90er Jahre-Special: Boys vs. Girls" ein Tanzbattle. Die Jungs und die Mädchen treten in zwei Gruppen gegeneinander an.