Leitungsschaden legt Westbahnhof lahm: Für Reisende ist in Hütteldorf Endstation!

Enorme Verspätungen: Züge fahren am Stadtrand ab ÖBB: Reparaturen könnten bis Montagfrüh andauern

Leitungsschaden legt Westbahnhof lahm: Für Reisende ist in Hütteldorf Endstation! © Bild: APA/Pfarrhofer

Ein Schaden an der Oberleitung hat den Wiener Westbahnhof schachmatt gesetzt. Züge auf der Westbahnstrecke fahren derzeit nur bis und ab Hütteldorf. Laut ÖBB könnte es noch bis Montagfrüh dauern, bis der Schaden behoben ist.

In Hütteldorf fahren die Züge mit zum Teil beträchtlichen Verspätungen ab. "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung des Schadens, der zwischen dem Westbahnhof und Hütteldorf aufgetreten ist", versicherte der Sprecher der Bundesbahnen. Derzeit bleibt den Zugreisenden aber der Umweg über Hütteldorf nicht erspart.

Betroffen war auch die S45. Für Züge auf dieser Schnellbahnlinie war zunächst in Breitensee Endstation.

(apa/red)