Leitl will Steuerreform 2010 umsetzen:
Urlaubsgeld für Selbstständige gefordert

Wirtschaftsbund will Bürokratieentlastung für Betriebe Obmann wünscht sich eine "neue politische Kultur"

Leitl will Steuerreform 2010 umsetzen:
Urlaubsgeld für Selbstständige gefordert © Bild: APA/Schlager

Wirtschaftsbund-Obmann Leitl pocht auf die Umsetzung der Steuerreform im Jahr 2010. Als deren Kernpunkt wünscht sich der Wirtschaftsbund die Einführung eines "Weihnachts- und Urlaubsgelds für Selbstständige". Dabei soll analog den Arbeitnehmern ein Sechstel des Jahreseinkommens mit sechs statt mit bis zu 50 Prozent besteuert werden. Außerdem auf der Wirtschaftsbund-Liste: Bürokratieentlastung für Betriebe und eine "Gebührenbremse" im Kampf gegen die Inflation.

Weiters wünscht sich Leitl eine "neue politische Kultur" in Österreich wünsch. Angesichts der prognostizierten Mehrheitsverhältnisse nach den Wahlen und der Tatsache, dass große Reformen nur mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament umsetzbar sind, müsste man sich in Hinkunft verstärkt um Konsens bemühen.

Einen verstärkten Handlungsbedarf sehen die Wirtschaftsvertreter auf Grund der zu erwartenden Konjunkturabkühlung im Jahr 2009. Gegengesteuert werden soll unter anderm mit einem Sicherheitspaket für Kleinbetriebe, inklusive Befreiung von Lohnnebenkosten für den ersten Mitarbeiter während der ersten drei Jahre.

(apa/red)