Leiter des französischen Öl-Instituts: "Bei Iran-Krise Ölpreis bis 250 Dollar möglich!"

Straße von Hormus: Bei Blockade fehlen 20% Öl

Bei einer Eskalation des Streits um das iranische Atomprogramm könnte sich der Ölpreis nach Einschätzung von Experten in Windeseile verdreifachen. Wenn der Iran im Persischen Golf die Straße von Hormus blockiere, fielen 20 Prozent der weltweiten Erdöllieferungen aus, sagte der Leiter des französischen Ölinstituts IFP, Olivier Appert, im Radiosender France Inter.

"Dann gibt es kurzfristig keine Grenze mehr für die Ölpreise, die 250 Dollar pro Barrel erreichen könnten." Appert schränkte ein, diese Preise würden dann aber "nur von sehr kurzer Dauer" sein. Am Montag hatte die internationale Ratingagentur Standard and Poor's eine ähnliche Einschätzung zur Entwicklung der Ölpreise abgegeben. (apa)