Fakten von

Leichtes Erdbeben im Tiroler Unterland

Magnitude von 2,3

Ein leichtes Erdbeben hat sich am Montag im Tiroler Unterland ereignet. Die Erdstöße im Gemeindegebiet von St. Ulrich am Pillersee (Bezirk Kitzbühel) erreichten eine Magnitude von 2,3 nach Richter, meldete der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Das Beben, das sich um 11.14 Uhr ereignet hatte, wurde von einigen Personen schwach verspürt. Schäden an Gebäuden seien bei dieser Stärke nicht zu erwarten, hieß es. Der Österreichische Erdbebendienst ersuchte, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen oder eine schriftliche Meldungen an die Adresse Hohe Warte 38 in 1190 Wien zu schicken.

Kommentare