Leiche von 15-Jähriger in Mülltonne gefunden: Mädchen starb an Überdosis

Weststeirerin laut Obduktion schon seit Tagen tot Wurde von Unbekannten in Tonne deponiert

Leiche von 15-Jähriger in Mülltonne gefunden: Mädchen starb an Überdosis © Bild: APA/Leodolter

Ein Gemeindearbeiter hatte die Tote gefunden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine 15-jährige Drogenabhängige, die aus der Gemeinde stammt und seit Freitag abgängig war. Die junge Frau war zuletzt in einem betreuten Wohnprojekt im nahen Deutschlandsberg untergebracht. Dort hatte sie sich damit verabschiedet, dass sie ihren Vater in Niederösterreich besuchen wolle.

Als sie Tage nichts von ihrer Tochter hörte, erstattete ihre Mutter zu Wochenbeginn Vermisstenanzeige. Zu diesem Zeitpunkt dürfte die 15-Jährige bereits tot gewesen sein: Der Gerichtsmediziner vermutete den Todeszeitpunkt am Samstag. Laut Eberhart gebe es noch keine konkreten Spuren, wo das Mädchen gestorben ist und wer sie nach ihrem Tod in der Plastik-Tonne "deponiert" hat. Es wird aber davon ausgegangen, dass sie die Überdosis - womöglich auf einer Drogenparty - im Raum Deutschlandsberg - Groß St. Florian gespritzt hat.

(apa/red)

Kommentare

mädchen in mülltonne was ist das für ein land in dem wir leben? warum hat sich kein erwachsener mensch um sie gekümmert? wenn schon die eltern idioten sind - gibts doch andere auch?

Seite 1 von 1