Superlativ von

Lego: Der neue
Milleniumfalke muss gerollt werden

Neuer Tweet des Steinchen-Giganten verrät Geheimnis zum Transport des Rekordsets

Superlativ - Lego: Der neue
Milleniumfalke muss gerollt werden © Bild: Lego

Der Hype um den neuen Milleniumfalken ("UCS Millenium Falcon", 75192) von Lego lebt. Und wird vom größten Spielzeughersteller der Welt schön warmgehalten: Neulich twitterte das Unternehmen, das Set sei so groß geraten, dass es in keinen herkömmlichen Plastiksack passe. Wie bitte? Die Lösung ist aber ganz einfach...

UPDATE (31.08.2017 18:45): Es ist offiziell - Alle Details zum Lego Milleniumfalken (75192)!

Stattdessen werde es einen eigenen Shopper aus Karton geben, mit dem das Set nach Hause gerollt werden kann. Kein Wunder: Das Set mit 7.541 Bausteinen soll auch mehr als 16 Kilogramm auf die Waage bringen. Einfach unter den Arm klemmen und abmarschieren? Wird so also nicht funktionieren. Es dürfte sich übrigens um den letzten der wöchentlichen Teaser auf den "Millenium Falcon" handeln: Die offizielle Ankündigung des Sets erfolgt am 1. September.

Am gleichen Tag gibt es das Set dann übrigens auch schon in den Lego Stores ausgestellt zu bestaunen, ehe der Vorverkauf für VIP-Mitglieder zwei Wochen darauf am 14. September beginnt. Für jedermann/-frau erhältlich sein wird die Neuauflage des Milleniumfalken - wie bereits in einem kurzen Video angekündigt - ab 1. Oktober. Über Preise des Sets wird noch wild spekuliert. Alle Anzeichen deuten aber immer mehr darauf hin, dass der unverbindliche Verkaufspreis bei 800 Euro liegen wird. Was in Anbetracht der überwältigenden Rekordmenge an Bauteilen hochgerechnet auch normal wäre und nicht verwundern sollte

Unglaubliche 7.541 Steine

Laut vorangegangem Tweet sind es unglaubliche 7.541 Bausteine, die im Set enthalten sein werden. Bei der hohen Anzahl darf man davon ausgehen, dass die Ausgabe bedeutend größer sein wird als der Vorgänger 2007. Oder aber - und darauf hoffen die meisten Fans - dass der Falke diesmal über ein vollwertiges Interieur verfügen wird. In Foren wird darüber spekuliert, dass der Milleniumfalke sogar mit eigenständiger Beleuchtung an Bord verschifft wird:

Davor konkretisierte Lego bisherige Spekulationen mit einem Video. Der rund 20-sekündige Teaser verdeutlicht, dass das "bislang größte Lego-Set" aller Zeiten definitiv im Star Wars Universum angesiedelt ist. Kurz zuvor hatte Lego versehentlich das Video mit der Dateibezeichnung "MF - UCS" hochgeladen und dann wieder gelöscht, was die Abkürzung "Millenium Falcon - Ultimate Collector's Series" nahelegt.

Die "Ultimate Collector's Series" ist seit Jahren eine besondere Set-Kollektion des Unternehmens, die in regelmäßigen Abständen "Star Wars"-Bausätze mit besonders hohem Detailgrad und Umfang veröffentlicht. Der "Millenium Falcon" wurde 2007 unter der Nummer 10179 schon einmal veröffentlicht, und erzielt seit seiner Einstellung Rekordpreise bis zu 5.000 Euro in Auktionshäusern. Er galt bislang auch der Rekordhalter für das "Star Wars"-Lego-Set mit den meisten Bausteinen (5197).

Mehr Infos zum Milleniumfalken von Lego ("UCS, Millenium Falcon, 75192) erhalten Sie hier