Leblos am Grund von

Tod im Wörthersee

81-jähriger Pensionist erlitt beim Schwimmen Herzinfarkt

Leblos am Grund - Tod im Wörthersee

Ein 81 Jahre alter Pensionist aus Wien ist nach Angaben der Polizei am Samstagnachmittag beim Schwimmen im Wörthersee gestorben.

Der Mann war gegen 15.00 Uhr in Pörtschach baden gegangen, eine Stunde später sichtete eine 47-jährige Frau den Wiener leblos am Grund des Sees in zwei Meter Tiefe. Die Frau, eine Beamtin aus Pörtschach, barg den Mann und begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen, allerdings ohne Erfolg. Der Notarzt stellte fest, dass der 81-Jährige an einem Herzinfarkt gestorben ist.