Lebens-Art von

Generation Breitenwachstum

David Pesendorfer übers Fastfood-Verbot für Schulbuffets

Lebens-Art - Generation Breitenwachstum © Bild: Beigestellt

Bereits jedes vierte Kind zwischen sechs Monaten und zehn Jahren ist übergewichtig, knapp sechs Prozent dieser Altersgruppe gelten sogar als fettsüchtig. Chips, Cola, Leberkässemmerl, Schokoriegel, Eistee – eine Generation wächst quer.

Und weil ich ein selbstloser Vater bin und nicht zuschauen kann, wie sich meine Kinder breitenwirksamen Junk reinstopfen, leere ich das Nutella-Familienglas im Alleingang beim nächtlichen Fernsehkonsum. – Vergeblich! Langsam, aber sicher wollen auch die lieben Kleinen ihr Fett abbekommen, mein Ältester verweigert in präpubertärer Hartnäckigkeit die detailreich zubereitete Vollkornjause. Mit ähnlicher Renitenz war wohl auch die steirische Jugendlandesrätin und Mutter Kristina Edlinger-Ploder konfrontiert, weshalb sie vom Landesschulrat ein Fastfood-Verbot für Schulbuffets forderte.

Sollen sich unsere Kids eben an den schulischen Labestationen vollstopfen, deren Sortiment ihnen gemeinhin als schicker gilt als der Inhalt der heimatlichen Tupper-Box – solange dort kein XXL-Müll mehr erhältlich ist. Das war Ende des Vorjahres. Reaktion der Behörde – keine. Anscheinend halten die Bürokraten Edlinger für ein politisches Leichtgewicht. Schwer sind und bleiben nur unsere Kinder. In zunehmendem Maße.

Was meinen Sie? Feedback an elternverein@news.at