Lebens-Art von

Die Entenzüchter von der Leitha

Christoph Bacher über fragwürdige Jagdpraktiken

Lebens-Art - Die Entenzüchter von der Leitha © Bild: NEWS

Noch nicht mal Herbst, und schon kann man sich über Jäger ärgern. Nicht, weil diese Wildtiere im Winter durchfüttern, um dann im Frühjahr deren Anzahl zu beklagen und ein paar Monate später zum Halali zu rufen. Auch nicht wegen dem Lainzer Tiergarten, einem jener sommerlichen Streichelzoos, in denen im November eifrig geschossen wird. Klar, alles ein gutes Geschäft. Dieses Mal schießen die Jäger jedoch den Vogel ab.

An der burgenländischen Leitha sollen Waidmänner bis zu 10.000 gezüchtete Enten ausgesetzt haben, um die Abschussquote zu erhöhen. Man will das Jagdglück nicht dem Zufall überlassen. Das, meine Herren (und immer mehr Damen) in Grün, ist armselig. Auch wenn es legal ist.

Was meinen Sie? Feedback an bacher.christoph@news.at

Kommentare