Leben von

A-Pollo 13:
Der Burger zum Film

Rezept mit Video: Auch wenn im Film nicht alles glatt läuft, sollte es bei diesem Gericht keine Probleme geben

© Video: G+J Digital Products

"Houston, wir haben ein Problem", ist wohl der berühmteste Satz des Films Apollo 13 und wird oft in der Küche verwendet, wenn wieder einmal etwas schiefläuft. Mit diesem tollen Rezept, sollte dem Gelingen des perfekten Burgers nichts im Wege stehen.

Zutaten:
für 2 Portionen
10 g Ingwer
1 kleine grüne Chilischote
280 g Hähnchenbrustfilet
1 Eiweiß Kl.M
1-2 EL Semmelbrösel
4 El Sonnenblumenöl + Öl zum formen der Pattys
4 getrocknete Marillen
2 EL Salatmayonnaise
2 EL Joghurt
1 TL Currypulver
Salz
Pfeffer
5 Stiele Schnittlauch
2 Schalotten
1 EL grober Senf
1 Mini-Gurke
2 Hot Dog Weckerl
2 Blätter Kopfsalat
2 Scheiben Maasdamer in Dreiecke geschnitten

Zubereitung:
1. Ingwer schälen und fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen und fein hacken. Hähnchenbrust in grobe Stücke schneiden und entweder von Hand hacken oder im Blitzhacker mittelfein zerkleinern. In einer Schüssel mit Eiweiß, Semmelbrösel, Ingwer und Chili mischen. Mit leicht geölten Händen zu 2 Dreiecken formen und auf einem mit Klarsichtfolie bespannten Teller, 10 Minuten ins Eisfach stellen.

2. Marillen 5 Minuten in warmem Wasser einweichen. Salatmayonnaise, Joghurt und Currypulver verrühren. Mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und untermischen.

3. Marillen und Schalotten fein würfeln. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Aprikosen zugeben und kurz mitdünsten. Senf untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen. Gurken längs in Scheiben schneiden. 1 Gurkenscheibe zu Dreiecken schneiden.

4. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Pattys mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer bis starker Hitze auf jeder Seite 8 Minuten braten. Nach dem Wenden mit dem Käse belegen.

5. Brötchen im vorgeheizten Backofen aufbacken und waagerecht halbieren. Brötchendeckel am äußeren Rand mittig ca. 1 cm lang einschneiden. Die Gurkendreiecke wie einen Heckflügel in die Einschnitte stecken.

6. Brötchenunterhälften mit Gurkenscheiben, Salatblättern und Pattys belegen. Mit der Currysauce und der Marillenmischung bestreichen und mit den Weckerldeckeln abschließen.

© G+J Digital Products

Mehr tolle Rezepte:www.chefkoch.de

Kommentare