Leb' wohl, du schöne 100-Watt-Glühbirne:
Klassischer Lichtspender zu Grabe getragen

Erzeugung & Import ab sofort von der EU verboten Mehrheit der Österreicher hält Verbot für sinnlos

Leb' wohl, du schöne 100-Watt-Glühbirne:
Klassischer Lichtspender zu Grabe getragen © Bild: APA/dpa/Büttner

Das Aus für die klassische Glühbirne naht. Die Erzeugung sowie der Import von 100-Watt-Glühlampen ist in der EU nun verboten. Noch bestehende Rest-Lagerbestände dürfen noch verkauft werden. Diese Bestimmung gilt auch für Leuchten aus mattem Glas. Geregelt wird dies durch die EU-Verordnung, die bis 2012 die sukzessive Abschaffung der klassischen Glühbirne vorsieht.

Zwei Drittel der Österreicher halten die Maßnahme laut einer Umfrage für wenig bis gar nicht sinnvoll, Hamsterkäufe führten heuer zu einem dreifach erhöhten Glühbirnen-Absatz. Von der Union werden künftig Energiesparlampen favorisiert, die laut dem heimischen Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) bei einer Verwendung in zwei Drittel aller Lampen das jährliche CO2-Aufkommen in Österreich um eine Million Tonnen reduzieren könnten. Lediglich 4,8 Prozent der Bevölkerung verwenden fast ausschließlich energiesparende Leuchten. 24,0 Prozent verweigern diese vollständig.

(apa/red)