Fakten von

Frankreich-Wahl - Le Pen zieht erstmals in Nationalversammlung ein

Vermutlich keine Fraktionsbildung möglich

Die Chefin des rechtsextremen Front National (FN), Marine Le Pen, ist erstmals in die französische Nationalversammlung gewählt worden. Sie habe in der zweiten Runde der Parlamentswahl ihren Wahlkreis in Nordfrankreich gewonnen, sagte sie am Sonntagabend. Insgesamt hätten FN-Abgeordnete mindestens acht Mandate geholt.

Der Front National wird wohl mit weniger als zehn Mandaten noch nicht einmal eine Fraktion bilden können.

Le Pen hatte die Stichwahl um das Präsidentenamt am 7. Mai gegen Emmanuel Macron verloren. Der pro-europäische Politiker siegte damals mit großem Vorsprung.