Menschen von

Queen verärgert über "Lazy Kate"

Die Herzogin geht kaum mehr auf Events und kümmert sich lieber um ihre Kinder

Herzogin Kate © Bild: imago/i Images

Ist Kate wirklich so faul? Zumindest in den Augen der Queen. Denn weil die Herzogin kaum mehr auf Veranstaltungen geht und sich lieber um ihre beiden Kinder kümmert, wird die Frau von Prinz William bereits als "Lazy Kate" bezeichnet - und von der Schwiegeroma zum Arbeiten verdonnert.

THEMEN:

Herzogin Kate will so viel Zeit wie möglich mit George und Charlotte verbringen. Dafür lässt sie sich kaum auf öffentlichen Events blicken. Das ist aber nicht allen recht, denn die Briten bezeichnen die 34-Jährige laut "Daily Mail" aus diesem Grund bereits als "Lazy Kate". Auch die Queen soll "not amused" darüber sein.

Die 89-Jährige, die selbst noch fleißig und diszipliniert ist, will auch nicht, dass die künftige Königin nur daheim herumsitzt und mit ihren Kids spielt. Also verdonnert sie Kate zur Arbeit - und übergibt ihr die Schirmherrschaft für zwei Organisationen. So wird Catherine künftig statt Prinz Philip sowohl für die "Air Cadets" als auch für die "All England Lawn Tennis & Croquet Clubs" zuständig sein. Damit wird der 94-Jährige entlastet und Kate zur Königsgemahlin aufgebaut.

Kommentare

naja.. sorgen haben die .....

Seite 1 von 1