Wahres Wundermittel von

Darum zahlt es sich
aus, laufen zu gehen

Fitnessexperte Christian Beer verrät, wie der Laufsport auf unseren Körper wirkt

Laufen (Symbolbild) © Bild: Corbis

Laufen ist das reinste Wundermittel! Es bringt das Herz-Kreislaufsystem auf Trab, hilft beim Stressabbau und senkt den Blutzucker. Und damit noch nicht genug! Fitnessexperte Christian Beer vom beer's Vienna Health & Dance verrät, warum es sich auszahlt, laufen zu gehen.

THEMEN:

1. Laufen kräftigt das Herz

Laufen bringt das Herz-Kreislaufsystem in Schwung: Das Herz wird gekräftigt, es arbeitet effektiver, sprich schon eine geringere Anzahl an Schlägen sorgt für dieselbe Leistung. Je trainierter man schließlich ist, desto niedriger ist auch der Puls während des Sportelns. Man läuft folglich ganz entspannt.

2. Laufen hilft beim Stressabbau

Da wir die natürlichen Stressreaktionen - Flucht, Angriff oder Schlafen - nur selten in ihrer ursprünglichen Form im Alltag ausleben können, müssen wir sie in eine andere Richtung kanalisieren. Und was würde sich hierfür besser eignen, als Laufen?! Bei der Bewegung werden Stresshormone abgebaut, die sich üblicherweise in unserem Blut befinden und die die Organe schädigen.

3. Laufen senkt den Blutzucker

Wer auf ausgiebiges Essen nicht verzichten will, sollte es vor dem Laufen zu sich nehmen. So wird der durch die Nahrungsaufnahme gebildete Zucker rasch wieder verbraucht. Und für alle, die auf ihre schlanke Linie achten: Mit der Senkung des Blutzuckers geht auch ein höherer Kalorienverbrauch einher.

4. Laufen formt den Körper sanft

Der Muskelaufbau geht während der ersten zwei Monate vonstatten: Die Waden und die Oberschenkel werden kräftiger. Nach dieser Zeit tut sich optisch allerdings kaum mehr etwas. Wirklich starkes Muskelwachstum bleibt aus, da sich der Körper bereits an die neuen Anforderungen gewöhnt hat. Sprich: Das perfekte Training für alle, die keinen muskulösen, aber definierten Körper wollen.

5. Laufen trainiert die Lunge

Beim Laufen verbessert sich auch die Lungenkapazität: Bildlich gesprochen wird durch das Sporteln eine größere Lungenfläche belüftet, der Körper macht sozusagen auf. Die Lunge arbeitet effektiver - immerhin muss vom Herzen ja auch mehr Sauerstoff in die Muskeln transportiert werden.

Kommentare