LASK schwimmt auf Welle der Euphorie:
Holte in den sechs Heimspielen 13 Punkte

Aber: Erstes Duell ging mit 4:0 an Sturm Graz Grazer setzen auf EM-hungrigen Torjäger Haas

LASK schwimmt auf Welle der Euphorie:
Holte in den sechs Heimspielen 13 Punkte

In der 13. Runde der Fußball-T-Mobile-Bundesliga treffen heute die beiden bisherigen Überraschungsteams LASK und Sturm Graz aufeinander. Beide Mannschaften liegen nach einem Drittel der Meisterschaft mitten im Spitzenfeld. "Wir wollen mit einer weiteren guten Leistung die Euphorie in Linz fortsetzen", erklärte LASK-Coach Karl Daxbacher, dessen Truppe in den bisher sechs Heimspielen 13 Punkte gesammelt hat. Verfolgen Sie diese Partie ab 18 Uhr live im networld-Ticker!

Beim 1:1 daheim gegen Tabellenführer Austria Wien hatte der LASK allerdings eine gehörige Portion Glück. "Wir haben den Ball leichtfertig hergeschenkt. Dadurch ergaben sich fast zwangsläufig Austria-Chancen. Die Tagesform war nicht sehr gut, da hat einiges nicht gepasst", analysierte Daxbacher, der über den kommenden Gegner meinte: "Sturm ist eine starke Mannschaft, die schnell und auf Konter spielt. Haas ist sehr gefährlich und schnell, Salmutter und Muratovic sind tolle Fußballer."

Das erste Saisonduell war mit 4:0 ganz klar an die Grazer gegangen. "Da waren wir eine Halbzeit gar nicht so schlecht, aber nach dem 0:2 sind wir in ein Debakel gelaufen", erinnerte sich Daxbacher, der damals Ex-Sturm-Star Vastic vorgeben hatte müssen. Mann des Spiels war Sturm-Youngster Stankovic gewesen, der drei Treffer erzielte.

Mittlerweile ist bei den Grazern aber längst wieder Routinier Haas der gefeierte Star in der Offensive. Sein Trainer Franco Foda meint über den 33-Jährigen, der am Mittwoch beim 3:0 gegen Wacker die Saisontreffer fünf und sechs erzielte: "Mario hat nach wie vor viel Qualität und Schnelligkeit. Er ist in jeder Situation für ein Tor gut. Und er hat ein großes Ziel, die EM 2008. Das wäre nochmal ein Höhepunkt für ihn."

Foda hob Haas als Führungsspieler auf und außerhalb des Platzes ("Er hält die Stimmung hoch") hervor. Den LASK bezeichnete der Deutsche als "sehr erfahrene Mannschaft, die nicht zu Unrecht in der Tabelle so weit vorne liegt".

LASK Linz - SK Puntigamer Sturm Graz
(Linz, Stadion der Stadt Linz, 18:00 Uhr, SR Kever/SUI).

LASK: Cavlina - Klein, Baur, Hoheneder, Klapf - Hota, Wendel, Panis, Saurer - Vastic, Mijatovic
Ersatz: Zaglmair - Matthias Dollinger, Ruckendorfer, Hamdemir,
Margreiter, Wisio, Kablar, Stadlbauer, Pichler

Sturm: Gratzei - Lamotte, Prödl, Schaschiaschwili, Prettenthaler - Krammer, Kienzl/Stankovic, Muratovic, J. Säumel, Salmutter - Haas
Ersatz: Schicklgruber - Sonnleitner, Kreimer, Peric, Suppan, Lindschinger, Jantscher, Kaufmann

(apa/red)