Langlaufen im Oberen Tiroler Inntal:
Eine Reise von Himmel direkt in die Hölle

Beinahe ewiger Sonnenschein in "Tirols Ski-Dimension" Mit Kind und Kegel zwischen Himmel und Hölle

Langlaufen im Oberen Tiroler Inntal:
Eine Reise von Himmel direkt in die Hölle

In Serfaus, einem der drei Dörfchen der Tiroler Winterregion Serfaus-Fiss-Ladis, führt eine auf 2.000 Metern gelegene Höhenloipe nach genussvoller Abfahrt direkt in die „Serfauser Hölle". Von dort erklimmen Langläufer mit anspruchsvollen Anstiegen erneut die Hänge des Komperdell.

„Tirols Ski-Dimension" nennt sich die Wintersportregion im oberen Tiroler Inntal. Allerdings haben längst auch passionierte Langläufer das sonnige Wintersport-Gebiet für sich entdeckt. Das kupierte Hochplateau mit der längsten Sonnenscheindauer Österreichs ist ob der Höhenlage zwischen 1.200 und 2.000 Meter nahezu schneesicher und bietet Geländeformationen, die für den Langlauf geradezu ideal sind. Viele Kilometer Loipen verbinden die Orte des Plateaus, mit leichten bis mittelschweren Aufsteigen und zahlreichen flachen, aber aussichtsreichen Abschnitten.

Natur pur inklusive luftigem Champagner
Ein Großteil der Loipenkilometer befindet sich auf 2.000 Meter Höhe, wo die berühmte Champagnerluft schon etwas dünner wird, und der grandiose Ausblick den Rest des Atems raubt. Die Anstrengung in dieser Höhenlage wird durch sagenhafte Panoramablicke auf die 3000er Gipfel vollends entschädigt.

Vom Anfänger bis zum Extrem-Läufer
Anspruchsvolle schätzen die 26 km lange Wanderloipe in Fiss, die gut 500 Höhenmeter überwindet. Die sportliche Langlaufdimension des Skatens wird in Serfaus-Fiss-Ladis durch 25 km gut gewalzte und perfekt aufgeraute Bahnen bedient. Für alle, die den Weg zwischen Hölle und Himmel erstmals zurücklegen wollen, gibt es begleitete Touren. Anfängern und Kindern weisen in der Region die Skischulen den Weg ins himmlische Vergnügen. Sämtliche Ausrüstung kann in diversen Sportgeschäften der Region angemietet werden. Somit ist der Weg frei für das himmlische Vergnügen in der Hölle des Tiroler Inntals. (red)

www.serfaus-fiss-ladis.at