Langlauf-Weltcup in Rybinsk: Hoffmann belegt 12. Platz über 30 km-Massenstart

Russen Legko top - Damen-Sieg an Finnin Roponen

Christian Hoffmann, der Skilanglauf-Olympiasieger von Salt Lake City 2002, hat im 30-km-Skating-Bewerb mit Massenstart in Rybinsk Rang 12 belegt. Der Oberösterreicher hielt sich wie sein Teamkollege Martin Tauber (17.) bis zwei Kilometer vor dem Ziel in der großen Spitzengruppe, büßte aber im Finish 19,1 Sekunden auf den siegreichen Russen Alexander Legkow ein.

Der Gesamt-Zweite der Tour de Ski feierte ebenso seinen ersten Weltcupsieg wie zuvor die Finnin Riitta-Liisa Roponen über 15 km der Damen. Legkow setzte sich in Abwesenheit der Norweger und Schweden im Sprint vor dem Franzosen Emmanuel Jonnier (+0,5) und dem deutschen Weltcup-Spitzenreiter und Tour-Sieger Tobias Angerer (1,1) durch.

Hoffmann präsentierte sich stark, es fehlt aber noch die Topform, um die Tempoverschärfung im Finale mitzumachen. Michail Botwinow, der zweifache Olympia-Medaillengewinner in Massenstart-Rennen, verlor etwa bei Halbdistanz den Anschluss an die Spitze, holte als 28. aber seine ersten Weltcup-Punkte der Saison.

(apa/red)