Landtagswahl Tirol 2013 von

Tirol: Stronach kandidiert!

Zukünftig als "Liste Stronach-Mayr" - Ziel für Landtagswahl bei zehn Prozent

Frank Stronach und das Team Tirol © Bild: APA/Robert Parigger

Kommando retour: Nach wochenlangen Streitereien im Team Stronach Tirol ist nun wieder alles anders und Stronach kandidiert doch. Der Parteigründer Frank Stronach wird bei der Tiroler Landtagswahl Ende April die von der Tiroler Landeswahlbehörde zugelassen Liste von Hans-Peter Mayr unterstützen. Dies erklärte Mayr am Donnerstag nach einem Frühstückstreffen zwischen dem austro-kanadischen Milliardär und den bisherigen Streitparteien. Zudem habe Stronach Mayr erklärt, dass er darauf Wert lege, zukünftig als "Liste Stronach-Mayr" aufzutreten.

Zudem haben sie den Kompromiss vereinbart, es werde "ein Personenkomitee mit rund 40 Mitgliedern als eine Art Aufsichtsrat gegründet", sagte Mayer. "Diesem Komitee werden wir eine eidesstattliche Erklärung abgeben, dass wir die Werte von Frank Stronach im Landesparlament vertreten." Ziel für die Wahl sei eine "schöne Zweistelligkeit".

Der Spitzenkandidat des Tiroler Team Stronach-Ablegers, Hans-Peter Mayr, erklärte, dass man an der bei der Landeswahlbehörde eingereichten Listenbezeichnung nichts mehr ändern könne und wolle. Zukünftig werde man in Tirol aber dennoch unter der Bezeichnung "Liste Stronach-Mayr" firmieren.

"Wahlkampf startet "massiv"

Stronach soll in den zwei Wochen bis zur Wahl noch dreimal nach Tirol kommen, kündigte Mayr an. Der Wahlkampf soll jetzt "massiv" in Angriff genommen werden. Auf den affichierten Plakaten soll aber weiterhin nur Stronach zu sehen sein, sagte Mayr.

Der austrokanadische Milliardär war am Mittwoch nach Tirol gekommen, um sich selbst ein Bild über die zerstrittenen Listen zu machen. Die Wahlbehörde hatte zuvor die Liste des Tirolers Mayr als einzige zugelassen. Stronach hatte ursprünglich die Liste um die vorgesehene Spitzenkandidatin Sonja Ulmer unterstütz, diese war aber von der Wahlbehörde nicht zugelassen worden.

Kommentare

na, die Vollkofferliste haben wir bei uns gebraucht!!
10% Wahlziel-die werden sich anschauen, wir Tiroler sind nicht so deppert wie die K und NÖ!!!

was sind denn strohsackwerte ? macht und money -- warum kommt niemand auf die idee ihn als botschafter nach china zu entsenden ?
deutsch kann er ja nicht , konnte er ja wahrscheinlich nie, vielleicht kann er auf mandarin umlernen - leider macht ihm auch das simple kein angebot - waere ja auch eine option - jedenfalls hat er von den oesterr steuerzahlern mehr bekommen als sein politengegament koste

Seite 1 von 1