Landtag von

Burgenland:
Die Wahl live

Landtag - Burgenland:
Die Wahl live © Bild: APA/ROBERT JAEGER

Im Burgenland wird ein neuer Landtag gewählt. Alle Infos und Ergebnisse im Live-Ticker.

Das Burgenland wählt einen neuen Landtag.. Es ist die erste Landtagswahl unter der türkis-grünen Bundesregierung und es ist die erste Prüfung für die einzige rot-blaue Landesregierung Österreichs. Meinungsforscher gehen davon aus, dass die SPÖ besser abschneidet als bei den Wahlen 2019 und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) die Wahl unter drei potenziellen Koalitionspartnern haben wird.

Die wenigen öffentlichen Umfragen zur Wahl zeigen leichte Gewinne für die SPÖ und Verluste für den Koalitionspartner FPÖ. Laut einer von Karmasin Research durchgeführten Umfrage für "Puls24" steigt die SPÖ von 42 auf 43 Prozent. Die FPÖ verliert hingegen drastisch und erreicht nur mehr knapp zehn Prozent der Stimmen. Das ist ein Verlust von sechs Prozentpunkten gegenüber den Wahlen im Jahr 2015. Klare Gewinner sind hingegen die ÖVP mit 32 Prozent und die Grünen mit neun Prozent. Für beide Parteien bedeutet das ein Plus von knapp drei Prozentpunkten. Beide Parteien können ihren Aufwärtstrend somit fortsetzen. Geringe Chancen für den Landtags-Einzug geben die Meinungsforscher NEOS und der (seit 2005 darin vertretenen) LBL.

Diese Umfrage wurde allerdings vor der von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) angezettelten Debatte über die Errichtung eines Asylzentrums an der Grenze zu Ungarn, Slowenien oder Italien durchgeführt. Nehammers Aussagen führten wenig überraschend zu einem Riesenwirbel im Burgenland und wurden vom Minister deswegen auch umgehend zurückgenommen, SPÖ und FPÖ griffen das Thema allerdings nur zu gerne auf, um es im Wahlkampf-Endspurt zu nutzen. Gut möglich, dass diese Debatte die eine oder andere Stimme noch bewegt.

Verfolgen Sie die Burgenland-Wahl live mit

Kommentare