Schocker von

Rätseln um Lana Del Reys Vergewaltigungsvideo

Sängerin wird in Video in Zeitlupe missbraucht - doch wer hat den Film gedreht?

Schocker - Rätseln um Lana Del Reys Vergewaltigungsvideo

Lana Del Rey versetzt ihre Fans gerne in Aufregung, doch damit übertraf sich die Sängerin selbst. In einem Kurzfilm, der im Internet auftauchte, wird der Popstar in Zeitlupe vergewaltigt. Mit dabei ist auch Marilyn Manson. Wie nun bekannt wurde, soll „Hostel“-Regisseur Eli Roth seine Finger im Spiel gehabt haben.

Das Video sorgt derzeit für große Aufregung, vor allem unter den Lana Del Rey-Fans. In einem YouTube-Clip der sogenannten „Sturmgruppe“ ist die Sängerin in unsagbarer Pein zu sehen. Sie wird von einem Mann festgehalten, kann sich nicht befreien und wird von diesem in Zeitlupe vergewaltigt.
Diese überaus verstörende Szene reicht sich in eine Vielzahl von skandalträchtigen Szenen ein, in einer davon ist auch Marilyn Manson zu sehen. Der Clip ist allerdings kein offizielles Song-Video von Del Rey, sondern besteht aus Material, das zwar für einen Musikclip gedreht worden ist, aber nie veröffentlicht wurde. Nun fand es, wie so viele nicht für die Öffentlichkeit gedachte Videos, dennoch den Weg ins Internet.

Del Rey Video Manson
© youtube.com Auch Marilyn Manson taucht auf, will aber nichts mit dem Video zu tun haben.

Manson dementiert

Marilyn Manson, zu dem ein Clip dieser Art passen würde, wäscht seine Hände jedoch in Unschuld. Er habe diesen Film weder gemacht, noch Regie geführt. Es müsse sich wohl um ein Fan-Video handeln, so das Management des Schock-Rockers in einem Statement.

Material zu "krank" für Veröffentlichung

Mehr damit zu tun haben soll angeblich Eli Roth. Der Regisseur zeichnet sich für Filme wie die brutale „Hostel“-Reihe verantwortlich, in der Studenten in einer Jugendherberge in Ost-Europa erst vergewaltigt und dann getötet werden. Aufgrund Referenzen wie diesen soll der Filmemacher auch für eine gemeinsames Video von Manson und Del Rey – die einst ein Paar waren – engagiert worden sein. Doch der Clip wurde nie fertiggestellt, da sogar der abgebrühte Roth meinte, das aufgenommene Material sei so „krank“ gewesen, dass es sofort weggesperrt wurde. Bis jetzt.

Del Reys Management versucht indes, die Verbreitung zu stoppen, doch für jedes gesperrte YouTube-Video poppen wohl drei neue auf…

Kommentare

Ach du meine Güte, wie brutal.

Seite 1 von 1