Lady Gaga von

Konzertabsage

Monstermutter kann wegen schmerzhafter Gelenksentzündung nicht mehr performen

Lady Gaga © Bild: EPA/EVERETT KENNEDY BROWN

Popsängerin Lady Gaga hat wegen einer Gelenkentzündung eine Reihe von Konzert abgesagt. Sie habe nach ihrem Auftritt am Montagabend vor Schmerzen nicht mehr laufen können, teilte die Sängerin am Dienstag via Twitter mit. Sie habe nun schon seit einigen Wochen Schmerzen, aber bis zuletzt gehofft, sie würden schnell wieder weggehen.

Seit Montag sei die 26jährige Sängerin schon nicht mehr in der Lage, richtig zu laufen. An dem Tag machte ihre „Born This Way“-Tour im kanadischen Montreal einen Zwischenstopp. Lange Zeit hätte sie ihre Verletzung vor ihren Mitarbeitern und den Fans verheimlicht, aber nun soll es einfach nicht mehr gehen.

"Ich hoffe, ihr könnt mir vergeben"

Via Twitter schrieb sie: „Ich habe eine Verletzung bei einer Show und chronische Schmerzen jetzt seit einiger Zeit geheim gehalten. Im vergangenen Monat ist es schlimmer geworden. Ich habe dafür gebetet, dass es abheilt. Ich habe es vor meinen Angestellten verheimlicht, ich wollte meine großartigen Fans nicht enttäuschen. Nach der Performance letzte Nacht konnte ich nicht mehr laufen und kann es immer noch nicht. Ich hoffe, ihr könnt mir vergeben", entschuldigte sich Lady Gaga bei ihren Fans für die Absage von geplanten Konzerten in Chicago, Detroit und im kanadischen Hamilton Mitte Februar. Die Musikerin ist mit ihrer dritten Welttournee "Born This Way"-Tour unterwegs.

Kommentare