Spanien von

La Liga: Klare Siege für Real
Madrid und den FC Barcelona

"Königliche" fertigen Ivanschitz-Club 5:0 ab - Katalanen besiegen Aufsteiger 3:0

Ronaldo jubelt gegen Levante © Bild: Manuel Queimadelos Alonso/Getty Images

UD Levante ist für Spaniens Rekordmeister Real Madrid keine Hürde gewesen. Die Madrilenen setzten sich in der 8. Runde von La Liga am Samstag beim Club von Andreas Ivanschitz mit 5:0 (2:0) durch. Der Österreicher saß auf der Bank. Superstar Cristiano Ronaldo unterstrich seine Hochform mit einem Doppelpack (13./Elfmeter, 61.). Der Portugiese steigerte seine Ausbeute in dieser Saison auf mittlerweile 15 Ligatore.

Dazu trafen Javier Hernandez (38.), James Rodriguez (66.) und Isco (82.). In acht Ligaspielen hat Real bisher 30 Tore erzielt. Auf Tabellenführer FC Barcelona fehlen den "Königlichen" aber eine Woche vor dem Duell der beiden Erzrivalen weiterhin vier Punkte.

Barca besiegt Aufsteiger

Denn auch der FC Barcelona hat sich eine Woche vor "El Clasico" bei Real Madrid keine Blöße gegeben. Der Tabellenführer besiegte Aufsteiger Eibar zu Hause mit 3:0 (0:0). Der bisher erste Barca-Jäger Valencia liegt fünf Zähler zurück, kann aber am Sonntag bei Deportivo La Coruna nachlegen.

Neymar und Messi jubeln gemeinsam
© David Ramos/Getty Images Neymar und Messi zeigen sich in guter Form

Barca hat damit auch nach acht Ligarunden noch kein Gegentor kassiert. Das Torverhältnis lautet 22:0. Die Treffer für die Katalanen erzielten Xavi (60.), Neymar (72.) und Lionel Messi (74.). Letzterer erzielte sein 250. Tor im spanischen Oberhaus. Damit fehlt dem 27-jährigen Argentinier nur noch ein Treffer auf den Rekord des legendären Athletic-Bilbao-Stürmer Telmo Zarra, der von 1940 bis 1955 251-mal erfolgreich war.

Messi-Rekord im Bernabeu

Messi könnte die Allzeit-Marke damit ausgerechnet kommende Woche im "Clasico" übertreffen. Das erste Saisonduell mit Real steht am Samstag (25. Oktober, 18.00 Uhr) in Madrid auf dem Programm.

Kommentare