Kürbis-Grammelknödel

4 Portionen (à 2 Stück) Zubereitung ca. 1 1/4 Stunden

Kürbis-Grammelknödel © Bild: GUSTO/Eisenhut & Mayer

Zutaten für den Erdäpfelteig
400 g mehlige Erdäpfel
15 g Grieß, 1 Dotter
40 g Stärkemehl
15 g weiche Butter

Für die Fülle
200 g Kürbis-Fruchtfleisch
1/2 Zwiebel
1 EL Grammelschmalz
100 g Grammeln (gehackt)
1 Knoblauchzehe (klein gehackt)
1 EL Petersilie (gehackt)

Für die Kürbiskernbrösel
40 g Kürbiskerne (grob gehackt)
40 g Brösel
50 g Butter

Salz, weißer Pfeffer, Muskat

Fürs Kürbiskraut
400 g Kürbis (geschält, entkernt)
2 EL Apfelessig
1 Zwiebel
1 EL Grammelschmalz
1 TL Paprikapulver
Je 1 MS Curry und Kümmel
125 ml Weißwein
100 ml klare Gemüsesuppe
1/2 mehliger Erdapfel, Salz

Zubereitung

1. Für den Teig Erdäpfel weich dämpfen, schälen und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken (soll ca. 250 g ergeben). Mit Grieß, Dotter, Stärke, Butter, Salz und 1 Prise Muskat rasch zu einem Teig kneten.

2. Kürbis in 1 cm große, Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Kürbis in Grammelschmalz anschwitzen. Knoblauch und Grammeln zugeben, Petersilie untermischen, salzen und pfeffern. Masse abkühlen lassen. Aus der Fülle 8 Kugeln formen und kurz in den Tiefkühler geben.

3. Erdäpfelteig zu einer Rolle formen, in 8 Portionen teilen, flach drücken und mit je einer Kugel Fülle belegen. Teig darüber schlagen und zu Knödeln formen.

4. Reichlich Salzwasser aufkochen. Knödel einlegen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.

5. Kürbiskerne und Brösel in Butter knusprig rösten, salzen. Knödel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in den Bröseln wälzen. Mit dem Kürbiskraut servieren.

Für das Kürbiskraut Kürbis in dünne Streifen schneiden, mit Essig und wenig Salz vermischen und 15 Minuten ziehen lassen. Zwiebel schälen, in feine Streifen schneiden, in Schmalz anschwitzen. Paprika, Curry, Kümmel und Kürbis zugeben, mit Wein und Suppe aufgießen. Erdapfel schälen, in das Kürbiskraut reiben und zugedeckt 15 Minuten dünsten.

NEWS.at wünscht guten Appetit!