Aus alt mach neu von

Küche umstylen

Pimp your kitchen! Mit diesen 7 simplen Tricks sieht Ihre Küche aus wie neu.

Kräuter auf der Anrichte in der Küche © Bild: Thinkstock

Die Küche ist nicht bloß ein Ort, an dem man kocht. Vielmehr ist sie ein Platz, an dem man ins Reden kommt und nach einem anstrengenden Tag beim Zubereiten der Lieblingsspeise den Gedanken freien Lauf lassen kann. Mit anderen Worten: Die Küche ist der Mittelpunkt des Heims. Und der will gut gestylt sein!

THEMEN:

1. Gut durchdacht

Sind Sie noch auf der Suche nach dem optimalen Ordnungssystem? Um herauszufinden, wo Mehl, Küchenwaage und Co. am besten aufgehoben sind, bereiten Sie in Gedanken Ihr Lieblingsrezept zu. Den im Geiste durchgeführten Handgriffen entsprechend räumen Sie dann die Küchenschränke ein.

Küchenregal mit Lebensmitteln
© Thinkstock

2. Freiraum

Halten Sie die Arbeitsflächen möglichst frei. Das erleichtert die Arbeit, sieht ordentlicher aus und leistet der Hygiene Vorschub. Nicht zuletzt schaffen Sie auf diese Weise Platz für einen ganz besonderen Blickfang, wie etwa eine stylische Espressomaschine.

3. Schwungvolle Accessoires

Eine schlichte, geradlinige Küche hat den Vorteil, dass Sie ihr Ihren ganz persönlichen Stil verpassen können. Dafür eignen sich alte Vorratsdosen zum Aufbewahren von Mehl und Zucker ebenso wie eine Küchenwaage im Vintage-Stil oder ein bunt gemustertes Service, dass Sie auf einem offenen Regal zur Schau stellen.

4. Farbbekenntnis

Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt auf weiße Schränke. Auf dieser Basis können Sie nach Lust und Laune bunte Akzente setzen. Während farblich aufeinander abgestimmte Küchengeräte und Accessoires für Einheitlichkeit sorgen, bringen bunt durcheinander gemixte Elemente Leben in die gute Stube.

Küche
© Corbis

5. Nichtfarbe Schwarz

Schwarz ist besonders bei Herren sehr beliebt. Damit der dunkle Grundton aber nicht drückend wirkt, empfiehlt es sich, beispielsweise schwarze Unter- mit weißen Oberschränken zu kombinieren. Auch originell, doch vermutlich eher was für die Damen: ein schwarzer Boden, weiße Schränke und eine pink gestrichene Decke, ergänzt durch pinke Küchenaccessoires.

6. Lichtblicke

Eine gute Beleuchtung ist das Um und Auf in der Küche. Ein heißer Tipp für bessere Sichtverhältnisse beim Arbeiten ist eine LED-Leiste unterm Schrank, die die Arbeitsfläche direkt erhellt. Wer ein mit dem Lieblingsservice bestücktes Regal in Szene setzen will, bringt an der Unterseite des jeweils oberhalb angeordneten Regals Spots an.

7. Überblick bewahren

Offene Flächen lassen eine knapp bemessene Küche größer wirken. Um dabei nicht die heißgeliebte Ordnung gegen ein heilloses Wirrwarr an Müslischachteln, Mehlsäckchen und Co. eintauschen zu müssen, bestücken Sie die Regale mit einheitlichen Behältern für alle Grundzutaten. Sieht gut aus und hilft, den Überblick zu bewahren.

Küchenregal
© Thinkstock

Hier gibt's noch mehr Tipps fürs Küchen-Styling.

Kommentare