Krypto-Händler Wintermute gehackt - 160 Mio. Dollar Schaden

von Krypto-Händler Wintermute gehackt - 160 Mio. Dollar Schaden © Bild: APA/APA/dpa/Fernando Gutierrez-Juarez

Hackerangriff auf Krypto-Händler

Der Londoner Krypto-Händler Wintermute ist Opfer eines millionenschweren Diebstahls geworden. Bei dem Hackerangriff seien digitale Vermögenswerte im Volumen von rund 160 Millionen Dollar (etwa 160,2 Mio. Euro) entwendet worden, sagte Gründer und Firmenchef Evgeny Gaevoy in einem Tweet am Dienstag. Der Diebstahl habe auf die dezentralisierten Finanzoperationen des Unternehmens mit Sitz in London abgezielt.

Zudem werde es "heute und möglicherweise in den nächsten Tagen zu einer Unterbrechung unserer Dienstleistungen kommen", fügte Gaevoy hinzu. Nach eigenen Angaben ist Wintermute "einer der größten Akteure" auf den globalen Märkten für Kryptowährungen und handelt mehr als fünf Milliarden Dollar pro Tag.