Kroatien mit vielen Veränderungen gegen Polen: Dennoch voller Einsatz der Spieler

Spieler mit gelben Karten werden sicher geschont Trotzdem wollen Kroaten die Siegesserie fortsetzen

Kroatien mit vielen Veränderungen gegen Polen: Dennoch voller Einsatz der Spieler © Bild: AP/Bandic

Kroatien wird das letzte EM-Gruppenspiel gegen Polen in Klagenfurt mit einigen Änderungen in der Startformation bestreiten. "Jene Spieler, die die Gelbe Karte haben, werden sicher nicht spielen", kündigte der kroatische Teamchef Slaven Bilic an. Damit werden Robert Kovac, Srna, Simunic, Leko und Modric sicher nicht im Einsatz sein.

Er habe einige Varianten für das Spiel gegen Polen im Kopf. Die Priorität sei klar: Es gelte, das Risiko auf ein Minimum zu reduzieren. "Wir sind nicht dumm, dass wir etwas riskieren werden", betonte Bilic. Zudem werde er vielleicht einige Spieler ausruhen lassen. Trotzdem wolle Kroatien die Serie guter Resultate fortsetzen.

"Wir haben weiter maximalen Druck, weil wir bei der EM sind und da ist jedes Spiel wichtig. Es ist aber kein negativer Druck mehr", sagte Bilic und fügte hinzu: "Wir wollen und werden ehrenhaft spielen - nicht wegen Österreich oder Deutschland, sondern wegen uns". Das Ziel und die Forderungen an die Spieler werden gleich sein, wie bei jedem Match.
(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?

Click!