Kroatien von

Gaypride-Parade endet im Chaos

10.000 Gegner greifen die Teilnehmer des ersten Homosexuellen-Umzugs in Split an

In Kroatien ist es zu Ausschreitungen bei der ersten Homosexuellen-Parade in der Adriastadt Split gekommen: 10.000 Gegner haben die rund 300 Teilnehmer des Umzugs mit Steinen, Feuerwerkskörpern, Gläsern und Flaschen angegriffen, wie die Zagreber Zeitung "Jutarnji list" berichtete. "Bringt die Homos um", hat die Menge immer wieder geschrien.

Mit Tränengas und Absperrgittern hat die Polizei die Randalierer auf Abstand gehalten. Fünf Menschen sind nach Polizeiangaben verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden, so die Zeitung. Unter den Opfern sollen sich auch Journalisten befinden. Die Einsatzkräfte haben rund 300 Angreifer festgenommen. Nachdem die Parade abgebrochen worden ist, hat die Polizei die Teilnehmer der Parade in Sicherheit gebracht.

Der kroatische Präsident Ivo Josipovic hat die Angriffe auf die Homosexuellen-Parade laut Nachrichtenagentur HINA verurteilt: "Es ist traurig und beschämend, dass irgendeine Gruppe von Menschen Gewalt und solch groben Angriffen ausgesetzt ist."

Kommentare

Evolutionär gesehen haben sie wohl recht, menschlich/sozial unrecht .

Sry, aber auf so ein Land kann ich in der EU echt verzichten! Die Bürger dieses Landes sollen erstmal lernen wie man sich benimmt!

die machens halt nicht im verborgenen in wien werden täglich homosexuelle verprügelt-und dann wirds auf ausländer geschoben

um die parade anzugreifen sind die wiener nur zu feig-die wettern hintenrum

Soetwas wollen wir in unsere Gemeinschaft aufnehmen? Vorurteile und Gewalt gegen Homosexuelle, die man sogar ..."umbringen" will? Wer ist als nächster dran? Wen wollen die Kroaten dann wegschaffen? Ist das die Gesinnung, die wir in der EU brauchen? 10.000 gegen 300 ??? Was spricht denn dann gegen die Türkei oder Russland? Wer außer den Großkonzernen, die wieder in ein neues Mitgliedsland auslagern können und so ihre Profite steigern, braucht so eine Einstellung in der EU? Das ist dann die Gemeinschaft, das Gemeinsame, das uns verbinden und aus Österreichern, Deutschen, Engländern,... Europäer machen soll? Ich brauch so ein Land nicht, aber ich will auch nicht an deren Eintritt profitieren - für mich ändert sich nur: Pass oder kein Pass bei der Einreise - lieber Pass herzeigen und warten, bis sie europäische Werte annehmen.

Tja, das wars dann wohl ... ... mit dem raschen EU-Beitritt der Kroaten.
Oder will bei derartiger gesellschaftlicher Unreife jemand was mit denen zu tun haben? ;-)

Seite 1 von 1