Kriegsrelikt in Klagenfurt gefunden: US-Fliegerbombe wurde erfolgreich entschärft

Überbleibsel aus Zweiten Weltkrieg hatte 250 Kilo Industriegelände war mehrere Stunden lang gesperrt

Bei Grabungsarbeiten im Industriegebiet im Süden Klagenfurts ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Das 250 Kilogramm schwere Kriegsrelikt wurde entschärft.

Laut Erkenntnissen eines Angehörigen des Entminungsdiernstes des Innenministeriums handelte es sich um eine amerikanische Bombe, die nicht detoniert war. Nach dem Fund wurde das Gelände für mehrere Stunden großräumig abgesperrt, die Entschärfung des brisanten Fundes erfolgte ohne Zwischenfall.

Klagenfurt zählte im Zweiten Weltkrieg mit Villach und Wiener Neustadt zu den am heftigsten bombardierten Städten Österreichs. Die US-Bomber flogen ihre Einsätze von ihren Basis in Italien aus. (apa)