Kreuzotter biss Frau beim Wandern in Bein: Mit Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

45-Jährige klagte danach über Schwindel und Übelkeit

Eine Frau ist beim Wandern in Mitterbach am Erlaufsee (Bezirk Lilienfeld) von einer Kreuzotter ins rechte Bein gebissen worden. Die 45-Jährige klagte danach über Schwindel und Übelkeit, teilte Christoph Chwojka, Geschäftsführer der Rettungsleitstelle LEBIG der APA mit. Der Vorfall ereignete sich im Bereich der so genannten Ötschergraben, so die Angaben von Ralph Schüller, Sprecher des NÖ Roten Kreuzes.

Die Frau wurde nach dem Schlangenbiss vom Notarzthubschrauber Christophorus 15 ins Krankenhaus nach St. Pölten geflogen. Der Zustand der 45-Jährigen dürfte nicht kritisch sein. (apa/red)