Kreuzfahrten von

Costa nicht das Ende

NEWS.AT-User stimmten ab: das Ergebnis. PLUS: Zehn originelle Extras auf Kreuzfahrten

  • Bild 1 von 10 © Bild: Holidaycheck.de

    Queen Mary 2

    Die Reedereien versuchen sich momentan gegenseitig mit Zusatz-Ausstattungen zu übertrumpfen. Auf der "Queen Mary 2" gibt es beispielsweise ein Planetarium, das Urlauber in eine funkelnde Sterne-Welt verführt. Makabres Extra: Auf einem Deck verbirgt sich außerdem eine Leichenhalle. > mehr Extras

  • Bild 2 von 10 © Bild: Holidaycheck.de

    Carnival Freedom

    Auf dem Minigolf-Platz kann man entspannt eine Kugel versenken. Spektakulär geht’s in der abendlichen Las Vegas Show zu. Und weil es so schön war, kann der Urlauber den kommenden Aufenthalt direkt im Reisebüro auf dem Deck buchen.

Ob Sie seit dem tragischen Unglück der "Costa Concordia" Angst vor Kreuzfahrten haben, wollten wir kürzlich von Ihnen in unserer Umfrage wissen. Zum Umfrageergebnis präsentieren wir Ihnen die ausgefallensten Extras, die auf Kreuzfahrtschiffen derzeit zu finden sind in einer Slideshow.

Ein Großteil unserer User sind sich sicher: Die Havarie der Costa bedeutet nicht das Ende des Kreuzfahrt-Trends. Die Hälfte (50,1%) der User erwarte sich einen vorübergehenden Buchungseinbruch, und 39,8% glauben sogar, dass auch trotz Unglück alles seinen gewohnten Gang gehen wird. Nur 10,1% der User prophezeiten das Aus des Reisehypes.

Zur Veranschaulichung: Das Umfrageergebnis

Auf zu neuen Ufern!
Wie es aussieht, sind Kreuzfahrtfans also bereit für den neuesten Trend auf Kreuzfahrtschiffen. Und der heißt: Extras! Reedereien überbieten sich derzeit geradezu an Zusatz-Ausstattung auf ihren Kreuzern. Ob Rennwagen, Planetarium oder Seilbahn - wir haben einige der originellsten Extras für Sie in obiger Slideshow zusammengestellt. Durchklicken und staunen!