Kranfirma Palfinger kauft kroatische PiR: Übernahmeverfahren in vollem Gange

PiR liefert Komponenten, bisher 20%-Beteiligung

Der börsenotierte Salzburger Kranspezialist Palfinger plant die Übernahme eines Teils der kroatischen PiR metal d.o.o., die Stahlbaukomponenten zuliefert. Dies teilte Palfinger mit. Seit dem Jahr 2001 ist man an PiR mit 20 Prozent beteiligt. Kaufpreis wurde keiner mitgeteilt.

Wegen der steigenden Bedeutung der Komponentenzulieferung sollen Teile von PiR übernommen und in die Palfinger-Gruppe integriert werden. PiR beschäftigt derzeit rund 75 Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz in der Höhe von 3,7 Millionen Euro, der überwiegend aus Geschäften mit Palfinger selbst generiert wurde.

"PiR soll zur weiteren Optimierung der Wertschöpfungskette bei Palfinger beitragen", so das Unternehmen. Der Abschluss der derzeit laufenden Prüfungen werde in den nächsten Wochen erwartet. (APA)