Konsequenz des Dopingfalls: Landis-Rennstall Phonak wird Ende 2006 aufgelöst

Laufende Saison soll aber noch gefahren werden

Als Konsequenz des Dopingfalls um Tour-de-France-Gewinner Floyd Landis wird das Schweizer ProTour-Rad-Team Phonak am Ende des Jahres aufgelöst. Das gab der Besitzer des Rennstalls, Andy Rihs, bekannt. Die laufende Saison werde noch zu Ende gefahren, so nimmt das Team u.a. noch an der Spanien- Rundfahrt "Vuelta" teil. Phonak hatte Dopingsünder Landis bereits fristlos entlassen.

Landis lieferte nach seinem Sieg am 20. Juli auf der 17. Etappe der Tour-de-France eine positive Dopingprobe ab. Sowohl die A-, als auch die B-Probe ergaben einen viel zu hohen Testosteron-Wert des 30- jährigen US-Amerikaners. Damit wird Landis als erstem Radprofi der Geschichte sein Tour-Sieg aberkannt werden, außerdem droht ihm eine zweijährige Sperre.

(apa)