Kommen Sanktionen? EU-Außenminister befassen sich heute mit Iran und Nordkorea

Zustimmung zu Maßnahmen gegen Teheran erwartet Nordkorea: Entwicklungshilfe nach Atomtest aufrecht

Die EU-Außenminister kommen heute zu Beratungen über den Iran und Nordkorea in Luxemburg zusammen. Nach dem Scheitern der Gespräche des EU-Außenbeauftragten Javier Solana mit dem iranischen Chefunterhändler Ali Larijani will der UN-Sicherheitsrat über mögliche Sanktionen gegen Teheran beraten. Es wird erwartet, dass die EU-Außenminister dazu ihre Zustimmung äußern.

Gegen Nordkorea hat der Sicherheitsrat nach dem mutmaßlichen Atomtest, den die USA nach eigenen Angaben durch Luftproben bestätigen konnten, bereits Sanktionen verhängt.

Die EU-Kommission hat aber vorgeschlagen, die Entwicklungshilfe für den kommunistischen Staat aufrechtzuerhalten.

Am Rande des Außenministertreffens setzen auch die EU-Entwicklungshilfeminister ihre am Montag aufgenommenen Beratungen fort. Sie wollen über eine Entwicklungsstrategie für Afrika diskutieren.

(apa/red)