"Königin Elizabeth II. ist nun gestorben":
BBC entschuldigt sich für schlechten Scherz

Radiomoderator spielte danach noch Nationalhymne "War keine Absicht, hier jemanden zu verärgern"

"Königin Elizabeth II. ist nun gestorben":
BBC entschuldigt sich für schlechten Scherz © Bild: Reuters

"Königin Elizabeth II. ist nun gestorben" - mit diesem als Scherz gemeinten Satz hat ein Radiomoderator des Senders BBC die Gemüter in Großbritannien erregt. Nachdem er den Spruch in seiner Show am Montag gesagt hatte, spielte er sogar noch die Nationalhymne. Nun entschuldigte sich die BBC für die "unpassende Bemerkung".

Obwohl der Ausspruch als Witz gemeint gewesen sei und der Moderator das auch sofort klargestellt habe, sei er unpassend gewesen und die BBC entschuldige sich "uneingeschränkt" dafür, sagte ein Sprecher des Senders. "Es stand keine Absicht dahinter, jemanden zu verärgern."

(apa/red)