Koalition von

Sind diese
Minister bereits fix?

ORF zeigt angeblich fixe Liste der zukünftigen Regierungsmitglieder

Die Koalitionsverhandlungen schreiten in hohem Tempo voran und sollen wohl noch vor Weihnachten zu einem Ergebnis führen. Kein Wunder, dass auch das Interesse an Namen, die die künftige Regierung stellen werden, steigt. Der ORF zeigte gestern eine angeblich fixe Liste der Minister. Die ÖVP dementierte diese.

Ministerposten seien noch kein Thema, wird von den Chefverhandlern der künftig schwarz-blauen Koalition immer wieder betont. Derzeit werden noch Inhalte verhandelt, so auch Bettina Glatz-Kremser, stellvertretende ÖVP-Bundesparteichefin bei einem Adventtreffen, wie kurier.at berichtet.

Kneissl als Außenministerin

Dennoch werden immer wieder Namen genannt. Und in der „Zeit im Bild“ um 24.00 wurde gestern sogar eine angeblich fixe Ministerliste präsentiert. Laut dieser soll Heinz-Christian Strache als Vizekanzler für Heimatschutz und Verteidigung zuständig sein. Karin Kneissl , Nahostexpertin soll mittels FPÖ-Ticket das Außenministerium übernehmen, sowie Ex-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer das Verkehr- und Infrastrukturministerium.

Bleibt Sobotka?

ÖVP-Landesrätin Christine Haberlander wird als Ministerin für Gesundheit und Frauen gehandelt. Auf der Liste findet sich auch Wolfgang Sobotka als Innenminister. Nach dem Bericht um Mitternacht im ORF dementierte die ÖVP umgehend. Es gäbe noch keine Ministerliste mit fixen Ressorts.