Knochenfund nahe bei Jaycee-Entführern:
Täter-Vater vermutet Prostituiertenmord

Leichenspürhunde auf Nachbargrundstück fündig Ex-Frau beschreibt den Entführer als "Monster"

Knochenfund nahe bei Jaycee-Entführern:
Täter-Vater vermutet Prostituiertenmord © Bild: AP/Pedroncelli

Bei ihren Ermittlungen gegen den Entführer von Jaycee Lee Dugard hat die US-Polizei auf einem Nachbargrundstück ein Knochenstück gefunden, von dem aber noch nicht feststeht, ob er von einem Tier oder einem Menschen ist. Garridos Vater verdächtigte seinen Sohn unterdessen, mehrere Prostituierte umgebracht zu haben. Auf CNN sprach ein weiteres Opfer des 58-Jährigen über ihr Martyrium.

Die Leichenspürhunde wurden auf einem Nachbargrundstück von Garridos Haus in Antioch in Kalifornien fündig. Gegen Garrido wird auch wegen mehrerer ungeklärter Morde ermittelt. Mehrere getötete Prostituierte wurden in den 90er Jahren in einem Industriegebiet gefunden, in dem Garrido arbeitete. Sein 87-jähriger Vater Manuel Garrido sagte der "New York Post": "Ich glaube, dass mein Sohn die Prostituierten umgebracht hat."

Garridos erste Frau beschrieb den 58-Jährigen als herrschsüchtiges "Monster". Einmal habe er sie mit einer Sicherheitsnadel ins Gesicht gestochen, weil ein anderer Mann mit ihr flirtete. Katie Callaway Hall, die 1976 von Garrido entführt und vergewaltigt wurde, äußerte sich auf CNN schockiert über Garridos erneutes Verbrechen. Ihre tiefsten Ängste hätten sich als berechtigt erwiesen, "er hat wieder zugeschlagen". Garrido war wegen der Entführung und Vergewaltigung von Hall zu 50 Jahren verurteilt worden, kam aber nach zehn Jahren auf Bewährung frei.

Die vor 18 Jahren entführte Jaycee Lee Dugard arbeitete Medienberichten zufolge während ihrer Gefangenschaft in Garridos Druckerei und machte dabei keine Anstalten, Hilfe zu suchen. Dugard sei "sehr professionell, sehr höflich" gewesen, "wie eine normale Sekretärin", zitierte die "San Francisco Chronicle" einen Kunden. Garrido habe Dugard als seine Tochter "Allissa" vorgestellt. (apa/red)

Kommentare

Todesstrafe! Solche psychisch abnormen Typen am Besten gleich
direkt auf den elektrischen Stuhl und mit Volldampf ab
in die Hölle schicken!

Mörder, Vergewaltiger, Kinderschänder usw. sind keine
Verbrecher sondern Abschaum und Müll und diese sollte
man am Besten gleich entsorgen!


Meine Meinung!

Seite 1 von 1