Knieverletzung: Sion-Stürmer Sanel Kuljic für UEFA-Cup-Spiel gegen Ried fraglich!

Kampfgeist: "Versuche alles, um noch fit zu werden"

Knieverletzung: Sion-Stürmer Sanel Kuljic für UEFA-Cup-Spiel gegen Ried fraglich!

Der österreichische Fußball-Teamspieler Sanel Kuljic könnte das Zweitrunden-Rückspiel in der UEFA-Cup-Qualifikation am Donnerstag (ab 20:00 Uhr LIVE im Networld-Ticker) gegen seinen Ex-Klub SV Ried verpassen. Der 28-Jährige erlitt am vergangenen Sonntag im Meisterschaftsspiel seines Klubs FC Sion gegen Basel (4:2) eine Seitenband-Überdehnung im Knie und ist damit für die Retourpartie im "Stade de la Praille" von Genf fraglich.

"Ich versuche alles, um noch fit zu werden", erklärte der Stürmer, der gegen Basel ohne Fremdeinwirkung im Rasen hängen geblieben war und in der 37. Minute ausgetauscht werden musste. Noch am Dienstag standen zwei Therapie-Einheiten und leichtes Lauftraining auf dem Programm. "Wenn alles optimal läuft, dann bin ich schon beim Abschlusstraining am Mittwoch wieder dabei", sagte Kuljic.

Neben dem ÖFB-Teamstürmer steht auch noch hinter dem Einsatz des portugiesischen Mittelfeldspielers Carlitos, der sich in Ried verletzte, ein Fragezeichen. Einziger fixer Ausfall im Lager der Schweizer ist der Marokkaner Chihab (Fußbruch).

Trotz der leichten Personalsorgen sieht Kuljic sein Team als Favorit auf den Einzug in die erste UEFA-Cup-Hauptrunde. "Die Chancen stehen 60:40. Wir sind gut drauf, das haben wir auch gegen Basel bewiesen."

Im Gegensatz dazu ist bei den Innviertlern spätestens seit der 1:2-Heimniederlage am Samstag gegen Aufsteiger Altach Krisenstimmung angesagt. "Aber diese Situation könnte für uns gefährlich sein. Die Rieder sind nicht so schlecht, wie es im Moment aussieht, und dieses Spiel bietet ihnen eine gute Möglichkeit, sich zu rehabilitieren", warnte der Torschützenkönig der vergangenen Bundesliga-Saison, der im Sommer zum Schweizer Aufsteiger und Cupsieger gewechselt war. (apa/red)