Klimaschutz von

Berlakovich zu Gast

UNO-Klimakonferenz: Der Umweltminister stellt sich heute Ihren Fragen

Klimaschutz - Berlakovich zu Gast © Bild: BMLFUW/Rita Newman

Vom 28. November bis 9. Dezember steht der Klimaschutz wieder im Mittelpunkt des Weltgeschehens, wenn im südafrikanischen Durban die UNO-Klimakonferenz stattfindet. Österreichs Umweltminister Niki Berlakovich nimmt sich heute (11 bis 12 Uhr) dazu eine Stunde Zeit, um alle Frager der NEWS.AT-User zu beantworten.

Doch nicht nur zu Fragen der UNO-Klimakonferenz, sondern auch zum vor Kurzem beschlossenen Klimaschutzgesetz wird Berlakovich gerne Rede und Antwort stehen. Ziel dabei ist eine wirkungsvollere Zusammenarbeit von Bund und Ländern. So werden verbindliche Vereinbarungen für mehr Energieeffizienz, zur stärkeren Nutzung erneuerbarer Energieträger sowie für Klimaschutz in Raumplanung, Mobilitätsmanagement und Abfallvermeidung festgeschrieben. Ein Nationales Klimaschutzkomitee samt Expertenbeirat wird eingerichtet, um Grundsatzfragen zur Klimaschutzpolitik zu erörtern, Klimaschutzstrategien auszuarbeiten und grundlegende Planungsgrundlagen für Klimaschutzmaßnahmen zu schaffen.

Also, liebe User, merken Sie sich folgenden Termin vor:
NEWS.AT-Chat mit Umweltminister Niki Berlakovich heute, den 28. November, von 11 bis 12 Uhr!

Kommentare

Einfach unglaublich! 94 Regierungsmitglieder hat das kleine Land Österreich (und 770 Abgeordnete) aber NIEMAND! ist für Maßnahmen gegen den gefährlichen Feinstaub zuständig!

Statt unser Steurgeld im eigenen Land zu investieren und Arbeitsplätze zu schaffen, werden im Ausland umweltfreundliche Investitionen gefördert!

Seite 1 von 1