Kletterer am Traunstein
von Felsbrocken getroffen

36-jähriger Tiroler erlitt einen Trümmerbruch am rechten Fuß

Ein 36-jähriger Tiroler ist heute, Samstag, beim Einstieg in eine Kletteroute am Traunstein (Bezirk Gmunden) von einem Felsbrocken getroffen worden. Der Alpinist erlitt laut Polizei einen Trümmerbruch am rechten Mittelfuß. Der Verletzte wurde vom Notarzthubschrauber C10 mithilfe eines Bergetaus geborgen und ins Salzkammergut-Klinikum geflogen.

von

Der Unfall ereignete sich kurz nach 7.00 Uhr. Die beiden Kletterer hatten für den Aufstieg die Tour mit dem Namen "Kaffee und Kuchen" gewählt. Der aus Innsbruck stammende Tiroler wollte die erste Seillänge vorsteigen. Als er sich im Einstiegsbereich bei einem größeren Stein hochzog, brach plötzlich der Felsbrocken aus und fiel ihm auf den Fuß. Sein Begleiter alarmierte über den Notruf 140 die Bergrettung.

Kommentare