Klauen für Sex: Jugendliche Diebes-Bande tauschte Beute mit Sex bei Prostituierten

Graz: Quartett verursachte erheblichen Schaden 14-Jähriger Haupttäter in Haft, Burschen angezeigt

Eine Serie von Einschleichdiebstählen rund um Graz hat die Polizei geklärt. Vier Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren wurden als mutmaßliche Täter ausgeforscht. Sie sollen innerhalb eines halben Jahres Laptops, Mobiltelefone und Geldtaschen erbeutet und einen Schaden von rund 26.000 Euro angerichtet haben. Die Geräte verkauften sie weiter oder tauschten sie für Liebesdienste bei Grazer Prostituierten.

Zuerst war man einem 14-jährigen Schulschwänzer aus Graz-Umgebung auf die Schliche gekommen. Er stand in Verdacht, in seiner ehemaligen Schule einen Laptop entwendet zu haben. Im Zuge der Ermittlungen stieß die Polizei auf drei Mittäter, einen 14-jährigen Schüler und zwei Lehrlinge aus Graz. Außerdem gingen auch sechs Hehler, darunter ein Wirt und ein Besitzer eines Second-Hand-Shops, ins Netz.

Der 14-jährige Haupttäter wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert, seine Mittäter wurden auf freiem Fuß angezeigt. (apa)