Klassenerhalt in der letzten Minute: Alex Manninger mit Siena weiter in der Serie A

Chievo Verona dritter Absteiger in zweite Spielklasse PLUS: Der Endstand und die Ergebnisse der Serie A!

Klassenerhalt in der letzten Minute: Alex Manninger mit Siena weiter in der Serie A

Alexander Manninger spielt auch in der Saison vor der Heim-EM 2008 Erstliga-Fußball. Sein Klub AC Siena verhinderte in der letzten Runde der italienischen Serie A mit einem 2:1-Heimsieg gegen Lazio Rom den Abstieg. In einer enorm spannenden Schlussrunde erlöste Innenverteidiger Paolo Negro die Toskaner erst in der 85. Minute mit dem Siegestor aus kurzer Distanz.

Chievo Verona fuhr als einziges der fünf vor dem Finale vom Abstieg bedrohten Teams nicht drei Punkte ein und muss nun neben Ascoli und Messina den Gang in die Serie B antreten. Chievo unterlag Catania im direkten Duell auswärts mit 0:2. Reggina, Siena, Cagliari und Torino entgingen dem Abstieg jeweils nur um einen Punkt.

Als Champion war Inter Mailand bereits fünf Runden vor Schluss festgestanden. Die Mailänder beendeten ihre 15. Meister-Saison mit einem sicheren 3:0-Sieg gegen Torino und sicherten sich mit 97 Zählern einen neuen Punkterekord. Schützenkönig Francesco Totti erhöhte sein Torkonto beim 4:3-Sieg von Vizemeister AS Roma gegen Messina zum Abschluss auf 26. Champions-League-Sieger AC Milan unterlag in Reggina 0:2. Die Kalabrier entgingen damit dem Abstieg.

Nicht zuletzt deshalb musste Manninger bis in der Schlussphase um den Klassenerhalt zittern. Massimo Maccarone hatte Siena in der 23. Minute per Elfmeter in Führung gebracht, doch in der 73. Minute bezwang Tommaso Rocchi den 29-jährige Salzburger Manninger per Elfmeter. Rocchi war davor von Negro gefoult worden. Der Verteidiger bügelte seinen Fehler aber aus, indem er Siena fünf Minuten vor Schluss doch noch vor dem Abstieg bewahrte.

(apa/red)