Kärnten von

Flammeninferno

ÖBB-Garage in Brand, mehrere Explosionen erschütterten Gebäude. Ursache unbekannt.

Ein Feuerwehrmann kämpft gegen die Flammen an. © Bild: Thinkstock.de/Dmitry Pistrov/photo@slidezero.com

In Klagenfurt ist am Samstag gegen 22.00 Uhr eine ÖBB-Garage im Bereich des Südbahngürtels aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten. Augenzeugen beobachteten zunächst ein kleines Feuer in dem Gebäude, kurz darauf gab es drei Explosionen. Der Garagentrakt stand danach lichterloh in Flammen, wie die Polizei berichtete. Die Feuerwehr konnte den Brand bis 23.30 Uhr löschen. Verletzt wurde niemand.

Die Garage wurde dem Bericht zufolge von der Post zur Unterstellung von Fahrzeugen angemietet. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich jedoch keine Fahrzeuge im Gebäude, es waren lediglich Rasenmäher und Ähnliches dort abgestellt. Die Brandursache und die Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt.

Da sich an der Südseite des Gebäudes ein Stahlmasten mit einer Starkstromleitung für den Bahnverkehr befindet, der durch die Hitzeentwicklung an Stabilität verlieren hätte können, wurde der betroffene Stromzweig von der ÖBB vorübergehend abgeschaltet und der Zugverkehr auf andere Bahngleise verlegt.

Kommentare