Kings of Leon vom Pech verfolgt: Konzert-Absage in London wegen Feuer im Tourbus

Bereits 2. Absage nach Tauben"vorfall" vor kurzem 60 Feuerwehrler mussten zum Löschen einrücken

Kings of Leon vom Pech verfolgt: Konzert-Absage in London wegen Feuer im Tourbus © Bild: APA/EPA/Zipi

Die Rockband Kings of Leon scheint aber auch wirklich vom Pech verfolgt zu sein. Vor ein paar Monaten mussten sie ein Konzert wegen zu viel Tauben"abfall", der auf die Bühne prasselte absagen - nun geriet ein Tourbus in Flammen und so fiel das Konzert in der ausverkauften Londoner O2-Arena flach.

Ein ausverkauftes Konzert der US-Rockband Kings of Leon in London musste wegen eines Feuers in einem Tourbus abgesagt worden. Der Brand war im Ladebereich der Londoner O2-Arena ausgebrochen und zerstörte zwei Busse, wie die Veranstalter mitteilten. 60 Feuerwehrleute waren demnach an der Löschaktion beteiligt. Sechs Menschen mussten wegen Rauchvergiftungen medizinisch behandelt werden.

Neuer Termin in Kürze
Zwar sei die Arena durch das Feuer nicht beschädigt worden, es sei aber nicht mehr genügend Zeit gewesen, die Halle für das Konzert zu rüsten, hieß es. Ein neuer Termin für das Konzert werde in Kürze bekanntgegeben. Kings of Leon haben bisher vier Alben veröffentlicht, darunter das mehrfach mit Platin ausgezeichnete Album "Only By The Night" mit der Hitsingle "Sex On Fire".

(apa/red)