Kinderschokolade von

Neues Gesicht gesucht

Eine neues Testimonial für die legendären Schokoladeriegel wird gesucht

Kinderschokolade - Neues Gesicht gesucht © Bild: APA/DPA/EPA/Vennenbernd

Im deutschsprachigen Raum gibt es wohl kaum eine Werbefigur, die bekannter ist, als der Bub auf der Kinderschokolade-Packung. Über Jahrzehnte war es immer das gleiche Kind, der Wechsel sorgte dann für viel Wirbel und zum Teil auch für Empörung. Für eine Jubiläumsausgabe wird nun abermals ein neues Gesicht gesucht.

Das ursprüngliche Werbetestimonal blieb über Jahrzehnte unbekannt, bis sich vor einigen Jahren ein Günther Euringer als damaliges Werbegesicht outete. Er bekam für diese Werbetätigkeit nur wenig Geld, konnte sich jedoch daran erfreuen, eines der bekanntesten Gesichter Deutschlands zu sein. Vor einigen Jahren wurde das Kind auf der Schokoladepackung abgelöst und nun wird wieder ein neues Gesicht gesucht.

Für eine Sonderedition zum 45 Jubiläum der Schokolade können sich nun Kinder – das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt – bis Ende Oktober online auf einer eigenen Aktionshomepage bewerben. Dann können die User abstimmen. Eine prominent besetzte Jury, unter anderem mit Sarah Connor, reduziert das Teilnehmerfeld dann nochmals. 16 Kinder, die am Ende übrig sind, werden dann im nächsten Jahr auf den Packungen abgebildet.

Sexistische Überraschungseier?
In einer anderen Causa hat Ferrero aktuell weniger zu lachen. Die deutsche Zeitung "taz" warf dem Konzern Sexismus vor, weil er Überraschungseier, die sich an Mädchen als Zielgruppe richten, in eine rosa Hülle wickelte. In den Überraschungseiern finden sich Produkte, die sich speziell an Mädchen richten sollen, wie Feen, Blumen-Ringe und Ähnliches.

Kommentare