Kim Kardashian von

Völlig am Ende

Kanye West soll seine hochschwangere Freundin mit einer Kellnerin betrogen haben

  • Kim Kardashian
    Bild 1 von 8 © Bild: © www.splashnews.com

    Kim Kardashian

    Kurz vor der Geburt hat sie erfahren, dass sie von ihrem Freund betrogen wurde

  • Kim Kardashian
    Bild 2 von 8 © Bild: © www.splashnews.com

    Kim Kardashian

    Kein Wunder, dass sie völlig fertig ist

Kim Kardashian, die ein Mädchen erwartet, sieht völlig fertig aus. Dabei sollte sich das hochschwangere It-Girl freuen - auf ihr Baby. Doch diese Nachricht scheint sie zu erschüttern. Verständlicherweise. Denn ihr Freund Kanye West soll sie betrogen haben.

Nicht nur einmal, sondern gleich zweimal soll der Rapper mit Leyla Ghobadi, einem kanadischen Model, die sich selbst als VIP-Kellnerin bezeichnet, Sex gehabt haben. Und sie entschuldigt sich gleich einmal bei Kim, von der es sogar schon eine Skulptur gibt, über "RadarOnline": "Es tut mir leid", wird sie dort zitiert.

Außerdem sagt sie: "Ich bin nicht die Böse in dieser Situation, dazu gibt es nicht mehr zu sagen." Spricht sie, und erzählt mehr. Kennengelernt habe sie Kanye West im Juli 2012 bei einer seiner Shows in Atlantic City, als er sie von der Bühne aus bemerkte. Ein Bodyguard hat Leyla dann backstage gebracht. Nachdem sie noch gemeinsam in einem Club waren, sind sie in sein Hotelzimmer verschwunden - wo sie Sex hatten.

Das war aber nicht das einzige Mal. Im Oktober, als Kim Kardashian bereits schwanger war, haben sie noch einmal miteinander geschlafen. Jetzt versteht man auch, warum Kim total fertig aussieht. Das sind keine Nachrichten, die man so kurz vor der Geburt erfahren will.

Kommentare